Hypothek Spanien

Einen richtigen Kreditgeber und die passende Hypothek zu finden ist schon schwierig genug, aber sich bei dieser Suche mit einer Fremdsprache und den spanischen Gepflogenheiten auseinanderzusetzen wird dann erst recht kompliziert. Das gute am Immobilienmarkt in Spanien ist allerdings, dass dieser an ausländische Käufer gewöhnt ist und sich darauf eingestellt hat. Sie können also auf Unterstützung zählen.

Nach neusten Studien vergibt Spanien zusammen mit Frankreich und Bulgarien die meisten Hypotheken an Ausländer. In Spanien leben beispielsweise über 275.000 registrierte Briten, plus ca. 500.000 unregistierte, wovon über die Hälfte in vermieteten Eigentumswohnungen leben. Deshalb mögen viele spanische Banken La Caixa, welche spezielle Dienstleistungen auf Englisch anbietet und es Ausländern einfacher macht.

Internationale Banken mit spanischen Hypotheken

Eine Reihe internationaler Banken bieten spezielle "Spanische Hypotheken" an, welche direkt auf den spanischen Immobilienmarkt zugeschnitten sind. Inbegriffen sind Übersetzungen, Rechtsanwälte und Versicherungen. Einige der bekanntesten Banken sind folgende:

Banco Santander (auch bekannt als Abbey)
www.gruposantander.es/bprivada/binternational.html

Deutsche Bank
www.db.com

Lloyds TSB
www.lloydstsb.com/mortgages/spanish_mortgages.asp

Natwest
www.natwestinternational.com/spanish.asp

Eine spanische Hypothek beantragen

Falls Sie eine Hypothek in Spanien beantragen möchten, sollten Sie im Besitz von folgenden Unterlagen sein:

  • Gültiger Reisepass, Aufenthaltsgenehmigung oder Spanischen Ausweis (NIE)
  • Spanische Steuererklärung für das letzte Einkommensjahr oder, falls Sie selbstständig sind, die Steuererklärung von den letzten zwei Jahren
  • Ihre drei letzten Gehaltsbescheinigungen
  • Ihre Kontoauszüge der letzten drei Monate (Kontoauszüge der letzten drei Jahre, wenn selbstständig)
  • Eigentum: Nachweis von momentanen Besitztümern
  • Bei Neubau: notarielle Urkunde vom Bauträger