Malasaña & Conde Duque Sehenswürdigkeiten

MalasannaSehenswürdigkeiten in Malasaña
  • Calle Fuencarral
  • Glorieta de Bilbao & Café Comercial
  • Museo Municipal
  • Plaza Dos de Mayo
  • Conde Duque

Begeben Sie sich am besten mit der Metro zur Haltestelle Tribunal auf der Calle Fuencarral, eine der belebtesten Straßen von ganz Madrid.

Folgen Sie der Fuencarral Richtung Norden kreuzen Sie die Glorieta de Bilbao und das historische Café Comercial, was 1898 eröffnet und einen prominenten Status der Kaffeekultur im "Goldenen Zeitalter" inne hat.

Folgen Sie Fuencarral südlich und Sie treffen auf die Gran Vía, wo Sie noch mehr einkaufen können. (Für mehr Einkaufsinformationen klicken Sie hier: Fuencarral.)

Museo MunicipalGegenüber der Metro-Haltestelle sehen Sie eines der schönsten Barockgebäude von Madrid, das Museo Municipal, mit wunderschönen Steinfassaden. 1720 ursprünglich als Hospiz errichtet, beherbergt es heute ein interessantes, städtisches Museum.

Falls Sie Malasaña richtig erleben möchten, sollten Sie weiter Richtung Westen auf die Calle de la Palma gehen: hier war der Mittelpunkt der La Movida - die Gegenkultur nach der Zeit Francos. Der Oscar-Preisträger Pedro Almodóvar beispielsweise lebte und arbeitete hier während der Movida in den 80er Jahren.

Von dort aus Richtung Norden auf der Straße San Andrés finden Sie den Plaza Dos de Mayo (mehr über die Geschichte dieses Platzes in der Sektion Festivals Madrid). Dieser Platz ist das Herzstück Malasañas und lädt bei schönem Wetter mit herrlichen Freisitzen der Straßencafés ein.

plaza 2 de mayoVom Platz Dos de Mayo können Sie weiter Richtung Westen auf der Calle de San Bernardo gehen und Sie kommen direkt in die kleine und verträumte Gegend um das Conde Duque. Benannt nach der Kaserne Conde Duque, befindet sich hier heutzutage ein kostenloses Kulturzentrum mit einer herrlichen Umgebung mit ruhigen und angenhemen Plätzen, die zum Essen und Trinken einladen. Inmitten der farbigen Häuserblocks, den Boutiquen und Cafés kann man sich hier entspannt fallen lassen und schlendern gehen.

Begeben Sie sich zurück auf die San Bernardo Richtung Süden eröffnen sich Ihnen zwei Möglichkeiten: rechts unterhalb des Conde Duque und gleich neben dem Plaza de España können Sie zahlreiche intenationale Restaurants (Indisch, Thai, Indonesisch, etc.) auf der Calle San Bernardino entdecken. Gehen Sie nach rechts, treffen Sie auf die Calle del Pez, wo Sie eine galaktische Auswahl an Bars, Cafés und Restaurants finden können.

San Bernardo endet auf der Gran Vía, gleich gegenüber der Metro-Haltestelle Santo Domingo.