Puerta del Sol Sehenswürdigkeiten

Höhepunkte um Puerta del Sol & Gran Vía

  • Puerta del Sol
  • Calle Arenal
  • Chocolatería de San Gines
  • Real Monasterio de las Descalzas Reales
  • Plaza de Callao & Gran Vía
  • Calle de Preciados y Calle del Carmen
  • Calle de Alcalá
  • Königliche Kunstakademie
  • Círculo de Bellas Artes
  • Plaza de Cibeles

puerta del solStarten Sie Ihren Stadtrundgang durch's Zentrum am besten an der Puerta del Sol. Dort sind Sie zunächst umringt von Einkaufswütigen und Touristen, wobei Sie nicht ganz feststellen können, warum hier so ein Getöse herscht. Gehen Sie dann an der Casa de Correos, dem ältesten Gebäude (1766) des Platzes, vorbei. Die Limousinen, Anzüge und Bodyguards vor dem Gebäude verraten schon die derzeitige Verwendung der Casa de Correos: der Sitz der regionalen Regierung, La Comunidad de Madrid. Das ehemalige Postgebäude befindet sich am südlichen Ende des Platzes.

Begeben Sie sich weiter Richtung Westen auf die Calle Arenal, wo Sie auf einem neu gepflasterten Fußweg zum Plaza de Isabel II, gegenüber vom Königlichen Theater, ankommen. Auf dem Weg dorthin kommen Sie linker Hand an der Calle de Bordadores und dem Plazuela de Sin Ginés, der berühmten Chocolatería de San Ginés, welche bis in die Nacht hinein heiße Schokolade & Churros serviert, vorbei. Zur Orientierung: Die Calle de Bordadores wird auf der anderen Seite der Calle Arenal Calle de San Martín genannt. Gehen Sie die San Martín weiter, erreichen Sie einen hübschen Platz, wo Sie das Real Monasterio de las Descalzas Reales finden können. Dort lebten Charles V. (Carlos I. von Spanien) und seine Frau Isabel de Portugal am Anfang des 16. Jahrhunderts. Später (1557) wandelte Isabel ihren Palast in ein Frauenkloster für Franziskaner um, in dem auch ihre Töchter Juana und María lebten. Im Inneren befinden sich unter anderm belgische Wandteppiche aus dem 17. Jahrhundert.

Gran ViaGehen Sie von Desclazas weiter Richtung Norden, treffen Sie auf den Plaza de Callao & Gran Vía. Auf dem Platz Callao finden Sie eine Menge Kinos, wobei vor allem das aus den 20er Jahren stammende Palacio de la Prensa und das auf der Gran Vía 35 befindliche Palacio de la Música erwähnenswert sind. Falls Sie die Gran Vía überqueren, begeben Sie sich direkt in den Stadtteil Malasaña oder Richtung Westen nach Chueca. Gran Vía endet Richtung Westen auf dem Plaza de España und im Osten an der Kreuzung mit der Calle de Alcalá.

Zwei Straßen führen von Callao direkt zurück zur Puerta del Sol: der Calle del Carmen und der Calle de Preciados, mit dem Corte Inglés, den FNAC Warenhäusern, Zara, H&M, Camper, etc. Am Ende der Calle Carmen finden Sie das Wahrzeichen und das Wappensymbol Madrids: "el Oso y el Madroño" (der Bär & der Erdbeerbaum).

Jetzt, wo Sie zurück auf dem Platz Puerta del Sol sind, begeben Sie sich auf eine andere Straße - Calle de Alcalá. Schon nach wenigen Metern auf der Alcalá 13 befindet sich die Königliche Kunstakademie, ein getarnter Edelstein unter den Museen in Madrid. Gehen Sie weiter auf der Straße Alcalá (bis Nr. 42) treffen Sie auf eines der ältesten Kulturzentren Madrids, das Círculo de Bellas Artes, wo Sie sich einen Film oder Ausstellung anschauen können oder einfach nur einen Kaffee trinken können.

Cibeles fountainGehen Sie auf der Calle Alcalá weiter, stoßen Sie auf den symbolischen und riesigen Plaza de Cibeles, Alcalás Kreuzung mit der großen Nord-Süd-Achse mit dem Namen Paseo de Recoletos & Paseo de la Castellana Richtung Norden und Paseo del Prado Richtung Süden. Zwei wichtige Fakten über Cibeles: 1) Wenn in der Nacht um 2 Uhr alle Metros schließen, starten alle Nachtbusse von hier aus. 2) Falls Real Madrid am Ende der Saison spanischer Meister wird, wird traditionell auf Cibeles gefeiert. Schreiten Sie auf der Calle Alcalá fort, erreichen Sie Puerta de Alcalá und den Retiro Park.